Diabetes managen

Mit gesammelten Messdaten zu einer besseren Einstellung

Diabetes ist eine Erkrankung, die unzureichend eingestellt erhebliche Organschäden verursachen kann. Um die Entstehung von Begleiterkrankungen frühzeitig aufzudecken und zu verhindern, haben wir Ärzte zusammen mit den Krankenkassen das Programm Disease Management, DMP, entwickelt.

Sie alle nehmen an diesem Programm teil. Trotzdem haben wir festgestellt, dass Ihr Blutzucker noch nicht befriedigend eingestellt ist, obwohl sie mit einer Medikamentenkombination behandelt werden.

Speichert man die gemessenen Blutzuckerwerte in den von Ihnen genutzten Geräten, und druckt sie später für den Patienten sichtbar aus, scheint es so zu sein, dass sich die Patienten noch intensiver um ihre Blutzuckerwerte kümmern.

Die Firma Roche hat daher ein Forschungsprogramm entwickelt, an dem wir sie bitten teilzunehmen.

Was ist also zu tun:

Sie bekommen alle, wenn sie zu dieser Prüfgruppe gehören, das gleiche Blutzuckermessgerät der Firma Roche ausgehändigt. Die Messdaten werden in dem Gerät gespeichert und einmal in drei Monaten, wenn sie zur Kontrolle zu Frau Elke Petz in die Praxis kommen, ausgedruckt und die Werte mit Ihnen besprochen. Für sie bleibt also der Aufwand gleich.

Sie bekommen, und das ist das interessante an dieser Studie, bereits schon zugelassene Messgeräte. Auch wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Wir sind als international akkreditiertes Prüfzentrum beauftragt worden an dieser Studie teilzunehmen, und möchten Sie herzlich bitten, sich an dieser Studie zu beteiligen. Wie immer werden Sie gründlich betreut.

Wenn Sie an einem DMP Programm teilnehmen, können wir die Termine die sie bei Frau Petz bekommen haben so weit wie möglich in die Studie integrieren. So haben sie keinen zusätzlichen Aufwand.

Melden Sie sich bitte in unserer Praxis und lassen Sie sich mit Frau Andrea Sylvester oder Frau Tanja Müller verbinden. Sie geben Ihnen ausführliche Informationen und natürlich können Sie jederzeit mit dem Arzt Ihres Vertrauens über diese Studie sprechen.

Wir sind als international forschende Praxis aufgefordert worden, an diesem sehr interessanten Forschungsprojekt teilzunehmen.

Studien HOT-Line: 06106 – 25 87 68

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Beste Grüsse, Ihr Studienteam

Andrea Sylvester (Forschungsassistentin Klinische Forschung)
Dr. med. Ingomar F. K. Naudts (Principal Investigator)
Dr. med. Gerth Nowack (Co-Investigator)
(Fachärzte für Allgemeinmedizin)

Alle aktuellen Studien